Vereins- und Stadtmeisterschaft 2017

Laufen in Lembeck zieht immer mehr Sportler an!

Neuer Rekord bei den Teilnehmerzahlen der Leichtathletik-Meisterschaft

Rekorde kann man toppen: Nachdem im letzten Jahr etwa 270 große und kleine Läufer bei den Vereins-, Schul- und Stadtmeisterschaften der Leichtathleten in Lembeck am Start waren, wurde in diesem Jahr die 300er Marke geknackt. Der allgegenwärtige Organisator Hubert Schulte-Huxel und sein Team hatten alle Hände voll zu tun mit der wachsenden und hochmotivierten Schülerschaft. Eltern und Freunde der Kinder feuerten an, was das Zeug hielt und bei der Siegerehrung konnten die Grundschulkinder erleben, wie es sich anfühlt, vor einem begeisterten Publikum auf dem Treppchen zu stehen und einen großen Pokal in Händen zu halten. Natürlich gab es Am Hagen in Lembeck wieder bestes Läuferwetter, als die Kinder der Urbanus- und der Don-Bosco-Grundschule loslegten und ihre Schulsieger ermittelten: Während in der Don-Bosco-Schule die 2a den letztjährigen Gesamtsieger ablöste, konnte die 4a in der Urbanus-Schule noch einmal nachlegen. Aber eigentlich waren alle Sieger, die mitgelaufen waren. Neidlos wurden Sieger gefeiert. Und jeder wurde während des Laufes beklatscht und angefeuert.

 

Das Großartige dieser ursprünglich als „Vereinsmeisterschaft“ angedachten Veranstaltung ist die Vielfalt bei den angebotenen Distanzen. Schon für die Kleinsten waren Strecken vorbereitet. Fast 100 Mädchen und Jungen der Jahrgänge 2002 bis 2010, dreimal soviel wie im letzten Jahr, starteten über die anspruchsvolle 800-Meter-Distanz. Das war toll anzuschauen! Elina Seidler von der LG Dorsten siegte souverän mit der großartigen Zeit von 2:44 min. Bei den Jungen räumte die LG Dorsten geradezu ab. Die ersten drei Plätze gingen an Max Rottberg (2:29), Nils Loick (2:31) und Paul Puszcz (2:43). In dem Feld von 51 Jungen stellte der SV Lembeck mit über 20 Teilnehmern die größte Gruppe. Da müssen wir uns um die Zukunft des Laufsports in unserer Stadt keine Sorgen machen!

Mit 24 Männern und 13 Frauen bot der 5000 m Lauf zum Schluss der tollen Sommerveranstaltung gegen 20 Uhr echtes Stadtmeisterschaftsgefühl, wobei es besonders schön war, dass man sich ja schon vor wenigen Wochen beim Citylauf gemessen hatte! Hier belegten Läufer des SV Lembeck „auf eigenem Platz“ die ersten Plätze.

Wie schon im letzten Jahr kam Luisa Altegoer (20:37 min) als schnellste Frau ins Ziel, ebenso wie Martin Lohbreyer, der als schnellster Mann mit einer Zeit von 17:40 min sein Vorjahresergebnis deutlich verbesserte.

Auch in diesem Jahr stimmte bei den Vereins- Sport- und Stadtmeisterschaften in Lembeck alles: Charmant altmodisches Stoppen und Auswerten der Zeiten, prima Wetter und sehr viele sportsbegeisterte Kinder und Jugendliche. Den beiden Grundschulen gebührt höchstes Lob für die Motivation und Vorbereitung der Kinder!

hier geht es zu den Ergebnissen…

Schreib uns!

Bei Fragen schreibt uns einfach eine Mail!

Start typing and press Enter to search